Golf, Golf, Golf, Golfurlaub

in der Ferienwohnung im Golfchalet Uttlau direkt am Golfplatz

AGB Stand 07/2020 (geändert am 10.06.2020)

A.)

Bei Buchung eines Aufenthalts über die Internetplattform booking.com gelten deren AGB bzw. deren Vertragshinweise und Konditionen und Datenschutzverpflichtungen auf deren Internetseiten und in deren AGB.

Im Falle eines behördlichen Beherbergungs- oder Reiseverbotes (z. B. Reiseverbot oder Vermietungsverbot "Corona"), greifen die mit booking.com bei der Buchung vereinbarten Stornierungsbedingungen unter Berücksichtigung der behördlichen Vorgaben. Der Gast kann aber in einem solchen Fall auch innerhalb 60 Tagen vor Anreise über den Vermieter oder booking.com auf einen späteren (freien) Termin - bei gleichen Konditionen der Erstbuchung - umbuchen oder sich einen Gutschein vom Vermieter ausstellen lassen. Über booking.com an den Vermieter geleistete Zahlungen verfallen in dem Fall nicht.


B.)

Bei Direktbuchungen über den Vermieter gelten folgende allgemeine Geschäftsbedingungen der JMS Ferienhausvermietung GBR:

1. Zustandekommen des Vertrages

Der Abschluss des Reservierungsvertrages kommt zustande, sobald das Vermietungsangebot, wie auf der Internetseite www.golfchalet-uttlau.de beschrieben, gebucht wird. Dies kann sowohl schriftlich als auch mündlich, fernmündlich oder elektronisch (E-Mail) geschehen. Der Vertrag kommt zustande zwischen JMS Ferienhausvermietung, J.+M. Schild GbR, (Vermieter), Am Gutshof 9, D-94542 Haarbach und dem Gast, für die von ihm benannten Personen (max. Belegung insgesamt zwei Personen).

2. Erfüllung des Vertrages

Durch den Abschluss des Reservierungsvertrages sind beide Parteien zur Erfüllung des Vertrages verpflichtet, gleichgültig, auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen wurde. Der Vertrag wird durch denVermieter durch die Bereitstellung der Unterkunft erfüllt, wenn diese bereits zugesagt wurde.

3. Preisgestaltung

Die Mietpreise (siehe Angebot) verstehen sich einschließlich Wasser, Heizung und Energie. Sie beziehen sich auf die angegebene Personenzahl. Eine Endreinigungsgebühr und Bettwäsche werden gesondert ausgewiesen. Die Preise gelten entsprechend der im Angebot angegebenen Personenzahl.

4. Zahlungen

Zur vorläufigen Buchung bestätigt der Gast die Annahme des Vermietungsangebotes per Email. Mit Eingang der Buchung wird die Wohnung für den gebuchten Zeitraum vorläufig reserviert.

Die Reservierung wird erst nach Zahlungseingang des Gesamtangebotsbetrages auf das im Vermietungsangebot übermittelte Bankkonto innerhalb von 7 Tagen und schriftlicher Bestätigung des Vermieters - spätestens bei Reiseantritt vor Objektübergabe - verbindlich. 

5. Stornierung

a. Tritt der Gast nach erfolgter Buchung/Reservierung vom Vertrag zurück, und kann die Unterkunft vom Vermieter nicht anderweitig vergeben werden, besteht eine Schadenersatzpflicht des Mieters wie folgt: Der Gast bezahlt zur verbindlichen Buchung/Reservierung den Gesamtreisepreis auf das vom Vermieter bestimmte Konto. Im Falle einer Stornierung bis 30 Tage vor Anreisedatum zahlt der Gast 70% des Gesamtreisepreises.. Im Falle einer Stornierung innerhalb 30 Tagen vor der Anreise zahlt der Gast  80% vom Gesamtreisepreis. Bei Nichtanreise ohne vorherige Stornierung zahlen Gäste einen Betrag in Höhe von 100% des Gesamtpreises. Gründe für die Stornierung sind unerheblich. Daher wird der Abschluss einer Reiserücktrittversicherung empfohlen. Erfolgte Zahlungen werden mit den Stornokosten verrechnet, ein sich ergebendes Guthaben des Gastes wird erstattet.

b. Im Falle eines behördlichen Beherbergungs- oder Reiseverbotes (z. B. Corona) kann der Gast auf einen späteren (freien) Termin - bei gleichen Konditionen der Erstbuchung - umbuchen oder sich einen Gutschein vom Vermieter ausstellen lassen. Geleistete Zahlungen verfallen nicht.

c. Der Vertrag kann vom Vermieter aus erheblichen Gründen bis zu 30 Tage vor Anreise storniert werden. In dem Fall bemüht sich der Vermieter um ein gleichwertiges Ersatzangebot. Erfolgt die Stornierung nach dem 30. Tag vor Anreise und wird kein gleichwertiges Ersatzangebot gemacht, ist der Vermieter zum Schadenersatz (Zahlung für gleichwertige Unterkunft) verpflichtet. Liegen seitens des Vermieters weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit vor (insbesondere höhere Gewalt), sind Schadenersatzansprüche ausgeschlossen.

Der Vermieter ist berechtigt mit dem Vermietungsangebot eine Kaution vom Gast zu fordern, die vor Wohnungsübergabe mit dem Restmietpreis zu entrichten ist.

6. Sonstiges

Haustiere können grundsätzlich nicht mitgebracht oder während der Mietzeit aufgenommen werden. Abweichende Einzelvereinbarungen dazu sind kostenpflichtig und nur schriftlich bei der Buchung möglich.

Der Gast akzeptiert, dass im gesamten Mietobjekt das Rauchen nicht gestattet ist. Zuwiderhandlungen gegen vorstehende Regelungen sind ein Grund zur jederzeitigen vorzeitigen Vertragsbeendigung.

Etwaige zusätzliche Gebühren der Gemeinde Haarbach wie Kurtaxe o.ä. (Stand 3/2015: Keine) werden gesondert und zusätzlich zum Betrag der Buchung berechnet.

Entstandene Schäden am Mietobjekt oder an Sachen, die darin enthalten sind, sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen und ggf. seitens des Mieters über dessen Haftpflichtversicherung abzurechnen oder durch den Mieter dem Vermieter direkt zu ersetzen.

7. Anerkennung der AGB/Datenschutz

Mit der Anfrage und/oder Buchung oder Überweisung der Anzahlung erkennt der Gast diese AGB an und erklärt, dass er mit der Erfassung und Speicherung seiner Daten im Sinne der DSGVO und etwaiger nationaler Anpassungen einverstanden ist. Die Daten des Gastes werden nach der zum Zeitpunkt der Anfrage/Buchung geltenden gesetzlichen Aufbewahrungshöchstdauer gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

8. Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein,so bleiben die übrigen Regelungen von der Unwirksamkeit unberührt. Anstelle der unwirksamen Regelungen gelten die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.

Haarbach im März 2020